Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

CVC-Südwest: Kreislaufwirtschaft in der Nutzfahrzeug-Branche

Teil 2: Regularien und technische Lösungsansätze

4. Juli | 14:00 17:30

Um die CO2-Bilanz eines Unternehmens zu verbessern und damit den ausgeweiteten Umwelt- und Klimaschutzregelungen gerecht werden zu können, muss die Nutzfahrzeug-Industrie immer stärker auch die Stoffkreisläufe in Betracht ziehen. Mit diesem Thema befasst sich die Veranstaltungsreihe „Kreislaufwirtschaft in der Nutzfahrzeug-Branche“ des Commercial Vehicle Clusters.

Freuen Sie sich auf eine interessante Veranstaltung, bei der sowohl die regulatorischen Entwicklungen als auch die Herausforderungen und mögliche Lösungswege für Unternehmen vorgestellt werden:

  • Dr. Nadine Rötzer (DEKRA Assurance Services GmbH) stellt vor, wie die Lebenszyklusanalyse, der Product Carbon Footprint und die Zertifizierung Ihrer individuellen Nachhaltigkeitsaussagen umgesetzt werden.
  • Die „Allianz Zukunft Reifen“ stellt den bewährten Prozess der Runderneuerung von Reifen vor, die bei niedrigeren Kosten und reduziertem CO2-Fußabdruck durch geringeren Rohstoff- und Wasserverbrauch den Sicherheitsstandards von Neureifen entsprechen.
  • Co-Founder und CEO der Greenable GmbH, Dr. Patrick Kölsch, präsentiert den Teilnehmenden im dritten Vortrag eine Softwarelösung zur eigenen Berechnung des produktspezifischen CO₂-Fußabdrucks, mit dem der produzierende Mittelstand die CO₂-Bilanzierung auf Produktebene zeitnah und vertrauenswürdig bewältigen und die geforderte Transparenz für ihre Produkte umsetzen kann.
  • Im letzten Vortrag erhalten die Teilnehmenden durch Alexander Steiger einen Einblick in das bei der TOMRA Sorting GmbH genutzte Potential der Rückgewinnung von Metallen und Kunststoffen aus Altfahrzeugen.

Weitere Informationen, das Programm sowie die Anmeldemöglichkeit finden Sie hier.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist für CVC-Partner kostenfrei.

Nach oben scrollen